Das HEINRICH KIPP WERK verwendet Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu dem Thema Cookies.Einverstanden
Warengruppen
MEDIgrip

MEDIgrip

zurück

Die Produktlinie MEDIgrip wurde von KIPP speziell entwickelt für Bereiche mit
höchsten hygienischen Anforderungen. Die Form der Produkte ist gewohnt ergonomisch.
Durch die Verwendung eines speziellen Kunststoffes, der Micro-Silber enthält,
haben die Oberflächen zusätzlich eine antibakterielle Wirkung.
Das garantiert eine hohe Wirksamkeit gegen schädliche Bakterien (z.B. multiresistente
Keime MRSA). Die Silberpartikel sind im Kunststoff eingebunden und wirken über den
kompletten Produktlebenszyklus.
Wirkungsweise:
An der Produktoberfläche wird mittels Silber-Ionen das Wachstum von schädlichen Mikroorganismen wirksam gestört. Dabei erfolgt eine kontinuierliche Reduzierung der vorhandenen Keime an den MEDIgrip Produkten. Zwischen den Reinigungszyklen ist das Infektionsrisiko bei Kontakt deutlich reduziert. Die Bestätigung durch ein akkreditiertes
Prüflabor liegt vor.
Vorteile:
  • Produkte im bewährten KIPP Design
  • Antibakterielle Wirkung über langen Zeitraum
  • Feuchtigkeits- und reinigungsmittelbeständig
  • Keine toxischen Nebenwirkungen
Anwendung:
Anbau an Geräten und Anlagen in Bereichen mit hohen Hygieneanforderungen.
  • Medizintechnik / Labore / Forschung
  • Krankenhäuser / Arztpraxen
  • Reha-Bereiche / Pflegeeinrichtungen
  • Lebensmittelproduktion

Funktionsweise und Eigenschaften von KIPP MEDIgrip

Auf Oberflächen und Bedienteilen, die mit Keimen, Bakterien oder Pilzen kontaminiert sind, findet unter bestimmten klimatischen Bedingungen innerhalb weniger Stunden eine Vermehrung dieser Mikroorganismen um ein Vielfaches statt. Zur Unterbindung der Vermehrung nutzen KIPP MEDIgrip Produkte die Mikrosilber-Technologie. Dabei sind kleinste Silberteilchen (Mikrosilber) bereits in das Kunststoffgranulat der Bedienteile eingearbeitet. Das Mikrosilber gibt ständig Silberionen an die Bauteiloberfläche ab. Überlebenswichtige Funktionen dort haftender Mikroorganismen, auch multiresistenter Keime, werden durch die Silberionen gestört, was zu einem Absterben dieser Organismen führt. Eine weitere Ausbreitung der Mikroorganismen wird verhindert und die vorhandene Keimzahl in wenigen Stunden komplett abgebaut.
Grafik, die die Keimreduzierung auf MEDIgrip-Oberflächen im Vergleich zu herkömmlicher Oberflächen darstellt.
Für MEDIgrip verwendet KIPP einen Kunststoff (Polyamid) mit speziellen antimikrobiellen Eigenschaften. Produkte anderer Hersteller sind häufig nur oberflächenbehandelt. Das hat den Nachteil, dass Silberteilchen durch Abnutzung entfernt werden. Bei MEDIgrip wurde schon während der Herstellung auf Langlebigkeit geachtet. Durch die bereits im Kunststoff enthaltenen Silberteilchen, sind die gesamten Bedienteile damit durchdrungen. So behalten sie auch bei leichtem Abrieb ihre volle antimikrobielle Wirkung und können über mehrere Jahre eingesetzt werden.

Wissenschaftlich belegte Wirksamkeit

In umfangreichen Verfahren hat KIPP die Produktlinie MEDIgrip durch ein zertifiziertes Medizinlabor auf ihre Wirksamkeit testen lassen. Im Rahmen eines Kinetik-Testes sowie zwei international anerkannter ASTM-Tests, wurde eine Keimreduktion von mindestens 99,9 % mit den folgenden Testkeimen erfolgreich nachgewiesen:

  • Pseudomonas aeruginosa (weit verbreiteter und stark resistenter Krankenhauskeim)
  • Staphylococcus aureus (multiresistenter Keim MRSA, teilweise auch gegen Antibiotika)

Bereits zuvor wurde die Wirksamkeit der Mikrosilber-Technologie bei Tests mit weiteren Bakterien bewiesen. Die gewonnenen Erkenntnisse können auf die Produktlinie MEDIgrip übertragen werden, um so auch die Wirkung für folgende Bakterien bestätigen zu können:

  • Staphylococcus aureus
  • Staphylococcus epidermidis
  • Multiresistant Staphylococcus aureus (MRSA)
  • Multiresistant Staphylococcus epidermidis (MRSE)
  • Vancomycin Resistant Enterococcus (VRE)
  • Escherichia coli
  • Pseudomonas aeruginosa (normal und multiresistent)
  • Enterococcus faecalis
  • Enterococcus faecium
  • Listeria monocytogenes
  • Acinetobacter baumannii
  • Salmonella choleraesuis
  • Klebsiella pneumoniae
  • Proteus mirabilis
  • Streptococcus mutans
  • Streptococcus bovis
  • Streptococcus intermedius
  • Streptococcus sanguinis
  • Streptococcus oralis
  • Streptococcus gordonii
  • Citrobacter freundii
  • Corynebacterium striatum
  • Corynebacterium xerosis

Zertifizierte Hautverträglichkeit Erfolgreiche Prüfung auf Biokompatibilität

In den Produkten wurden spezielle Mikrosilber-Teilchen mit großer Partikelgröße (kein Nanosilber) verwendet. Dadurch entstehen keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen für den Benutzer. Die Hautverträglichkeit bzw. Biokompatibilität von MEDIgrip wurde zusätzlich in einem akkreditierten Labor nach ISO 10993-5 (Prüfungen auf In-vitro-Zytotoxizität) erfolgreich geprüft und bestätigt.

Anwendungsbereiche

Durch Feuchtigkeitsbeständigkeit und Reinigungsmittelbeständigkeit, hervorragende Langzeitwirkung sowie Wirkung gegen multiresistente Keime, findet MEDIgrip von KIPP Anwendung in verschiedensten Bereichen:

  • Medizinische Einrichtungen und Kliniken
  • Medizinische Geräte
  • Arztpraxen
  • Seniorenheime und Pflegeheime
  • Fitnessstudios und Reha-Kliniken
  • Lebensmittelindustrie
  • Getränkeabfüllanlagen
  • Öffentliche Bereiche und öffentliche Verkehrsmittel
  • Betriebliche Einrichtungen
  • Großküchen und Sanitärbereiche
Suche
MeinACCOUNTE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0.00 CHF
Anzeigen
Schnellbestellung
Verfügbarkeit
Hier können Sie die Artikel-Verfügbarkeit prüfen.
Anwendungsbeispiele

MEDIgrip

Schweiz
Sitemap Drucken Newsletter Top
Copyright © 2021 HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co. KG · Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 (0) 74 54 / 793-0 · Fax +49 (0) 74 54 / 793-33